Kraftfahrzeugmechatroniker / in

Berufsbild: Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik halten mechanische, elektronische, hydraulische und pneumatische Systeme bzw. Anlagen von Autos instand. Mithilfe elektronischer bzw. computergestützter Mess­ und Diagnosegeräte testen und analysieren sie z.B. Antriebsaggregate, Dämpfungs­, Niveauregelungs­ und Fahrerassistenzsysteme.

Bild Kfz 1
Bild Kfz 2
Bild KFZ 3

Näheres unter:


Schwerpunkte der Ausbildung sind:

  • Pkw-Technik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Motorradtechnik
  • System- und Hochvolttechnik
  • Karosserietechnik

Am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Rothenburg-Dinkelsbühl findet die Ausbildung in Form von Blockunterricht statt. Pro Schuljahr gibt es 12 Blockwochen zu je 39 Unterrichtsstunden.
Neben dem fachlichen Unterricht werden auch noch Kenntnisse in den Fächern Sozialkunde, Deutsch und Religion vermittelt.
Die Abschlussprüfung ist eine sogenannte „gestreckte Abschlussprüfung“. Das heißt, dass gegen Ende des zweiten Ausbildungsjahres der erste Teil der Gesellenprüfung stattfindet. Der zweite Teil der Gesellenprüfung findet dann im vierten Ausbildungsjahr statt. Die Ergebnisse beider Prüfungen werden miteinander verrechnet, um die Gesamtprüfungsnote zu erhalten.
Neben dem Unterricht in der Berufsschule gehen die Schülerinnen auch zu Ausbildungskursen bei der Kfz-Innung Mittelfranken.
Des Weiteren gibt es die Möglichkeit an unserem Schulzentrum den Mittleren Bildungsabschluss und die Fachhochschulreife zu erwerben.

Der fachliche Unterricht gliedert sich in 4 Fächer, in denen insgesamt 15 Lernfelder nacheinander bearbeitet werden.

10. Jahrgangsstufe
Service: Fahrzeuge und Systeme nach Vorgaben warten und inspizieren 84 Std.
Instandsetzen: Einfache Baugruppen und Systeme prüfen, demontieren, austauschen und montieren 96 Std.
Diagnose: Funktionsstörungen identifizieren und beseitigen 108 Std.
Um- und Nachrüsten: Umrüstarbeiten nach Kundenwünschen durchführen 48 Std.
11. Jahrgangsstufe
Service: Inspektionen und Zusatzarbeiten durchführen
Serviceaufgaben an Komfort- und Sicherheitssystemen durchführen, Teil 1
66 Std..
30 Std.
Instandsetzen: Funktionsstörungen an Bordnetz-, Ladestrom- und Startsystem diagnostizieren und beheben
Verschleißbehaftete Baugruppen und Systeme instand setzen
80 Std.
64 Std.
Diagnose: Mechatronische Systeme des Antriebsmanagements diagnostizieren 96 Std.
12. und 13. Jahrgangsstufe
Service: Serviceaufgaben an Komfort- und Sicherheitssystemen durchführen, Teil 2
Fahrzeuge für Sicherheitsprüfungen und Abnahmen vorbereiten
44 Std.
40 Std.
Instandsetzen: Schäden an Fahrwerks- und Bremssystemen instand setzen
Antriebskomponenten reparieren
84 Std
84 Std.
Diagnose: Vernetzte Antriebs-, Komfort- und Sicherheitssysteme diagnostizieren und instand setzen 84 Std.
Um- und Nachrüsten: Systeme und Komponenten aus-, um- und nachrüsten 56 Std.

Imagefilm

Einen Imagefilm zum Berufsbild Kfz-Mechatroniker finden Sie hier (siehe links).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok